BKS elektronische Schließzylinder

BKS elektronische Schließzylinder

SE-Doppel­knauf­zylinder

Wie oft muss bei einem batte­rie­be­triebenen Zylinder die Batterie gewech­selt werden? Eines der wichtig­sten Krite­rien bei der Aus­wahl des rich­tigen Sys­tems ist Energie­effizienz. Denn nur so behalten Sie die Folge­kosten im Griff – besonders bei mittle­ren und großen Anlagen. Der SE-Doppel­knauf­zylinder hat genau hier eine große Stärke: Aus­dauer. Mit vielen Aus­füh­rungen lässt er sich an alle Anforde­rungen im Objekt ideal anpassen. Ob offline oder online, mit ihm lassen sich kleine und große Anlagen komfor­tabel und sicher betreiben. Für den Einbau in Panik­schlös­sern nach EN 179 / 1125 muss vorher geprüft werden, ob Stan­dardkn­aufzylinder gemäß Zu­las­sung ver­wendet werden dürfen. Manche Schlösser erfordern den Einbau spe­zi­eller Zylinder wie den SE-Doppel­knauf­zylinder Panik

Das bieten Ihnen SE-Doppel­knauf­zylinder:

  • Hohe Energie­effizienz
  • Kombi­nierbar mit allen mecha­ni­schen Schließ­anlagen – ideal zum Nach­rüsten
  • Großer Ereig­nis­spei­cher (deak­tivierbar)
  • Mehr­stufige Batte­rie­warnlevel
  • Frei ein­stell­bare Kupp­lungs­dauer
  • Zahlreiche Sonder­funk­tionen (Vier-Augen-Prinzip, EMA-Funk­tion, Zeitschaltuhr…)
  • Kon­takt­lose Pro­grammie­rung mit Programmier­gerät oder per Funk
  • Firm­ware upda­tefähig
  • Zeit­zonen, Fei­er­tage und Feri­en­zei­t­räume frei defi­nierbar
  • Elek­tronik im geschützten Innenbereich
  • Not­strom­modul zur Energiever­sorgung von außen erhält­lich